Praxis

für Traditionelle Chinesische Medizin und Shiatsu

 

 

 

 

Akupunktur

Akupunkturnadeln im Fuss

 

Es gibt so viele Krankheiten - und nur eine Gesundheit!
(Arthur Schnitzler)



   

Akupunkturnadel im Bein

Akupunktur

Akupunkturpunkte auf einer Puppe

 

 

Akupunktur

 

wird in der Chinesischen Medizin als "äussere Therapie" bezeichnet. Winzige Stahlnadeln werden in genau lokalisierten Akupunktur-Punkten in die Haut des Patienten gesteckt. Dadurch wird der Körper von aussen angeregt, die körpereigenen Regulationen innerlich in Gang zu bringen. Die Akupunktur kann dadurch Schmerz lindern oder eine Langzeitwirkung haben.

 

Akupunktur eignet sich vor allem bei folgenden Krankheitsbildern und körperlichen Beschwerden:

 

Stoffwechselerkrankungen, allgemeinen Schmerzzuständen, Atemwegserkrankungen, Migräne, Menstruationsbeschwerden, Schlafstörungen, gynäkologischen Erkrankungen u.v.m